Bekanntgabe der Eröffnung meines Ateliers

He ho,

Ich habe zu Letzt ein paar Produkte von www.bembel-with-care.de in der Natur fotografiert diese Ware so was von episch, aber leider hat der Geschäftsführer andere Vorstellungen davon na ja wenn der meinte, aber ich meine so ein schönes Produkt muss in der Natur in Szene gesetzt werden und nicht immer im Studio abgelichtete werden muss.

Aber na ja ich habe da noch was für Euch den du kannst ab jetzt ein Fotoshooting bei mir Online kaufen und ich komme entweder zu dir oder du kommst zu mir in mein Atelier. Denn ich mache ja lieber die People-Fotografie.

Produkt-Fotografie mache ich nur auf Anfragen und das mit Personen zusammen oder so in Szene gesetzt in der Natur wie du da jetzt siehst.

Was aber noch im Januar ansteht ist meine Eröffnung des Tageslicht-Atelier in Michelstadt

Am Trieb 18a

64720 Michelstadt

Ich bin für dich von 13.00 Uhr – 18.00 Uhr da, du kannst aber dir kannst einfach über mein Store ein Fotoshooting Online buchen und bezahlen, wenn du dann bezahlt hast bekommst du nach 48 Stunden eine E-Mail von mir „Wann du das Fotoshooting haben möchtest.“ Wo es stand finden soll und ich werde dir da auch ein paar Fragen stellen. Die du mir dann beantworten musst diese Fragen sind dafür da das ich dich noch besser kennen lerne.

Ich habe da aber noch was für dich das habe ich schon wieder ganz vergessen hier kannst du dich kostenlos eintragen und du bekommst alle neuigkeiten vorab und kannst da auch meine Aktionen buchen bevor das in den Social Media Kanälen veröffentliche du bekommst da auch ein paar Geschenke von mir. Die du dir herunterlanden kannst, abber ich musst dich bitten das du diese Dateien ich veröffentlichst oder vervielfälltigst. Hier kannst du dich nun kostenlos regestrieren www.michaelweyrauch.de und du dir ein Fotoshooting auch mal zum ½ Preis sichern, wenn du dieses Fotoshooting haben möchtest dann musst du dich direkt an mich wenden kontakt@michaelweyrauchfotografie.de mit dem Betreff Fotoshooting zum ½ Preis

Mit einem sehr schönen Text warum du das zum ½ Preis haben möchtest. Aktion wird es auch geben aber diese findest du nur dann in meiner Vip-Liste.

Ich habe da für dich mal ein Facebookbeitrag wo mir ehr wichtig ist kopiert wo du auch mal sehen sollest,wenn du kein Facebook hast.


ich habe mal meine Festplatten am Wochenende durch gesucht um Euch zu zeigen, was mein alter Bildstil war und wie mein aktueller Bildstil ist das ältere Bild ist von dem Jahr 2010 und das 2. Bild ist von 2016/2017.
Also Ihr seht ich habe eine sehr gute Entwicklung hingelegt und das alles durch Learning by donig und durch Workschopsseminare,Einzelcoachings,Webinare usw. Die ich bei unter anderem von 
anni style photography Calvin Hollywood Nina Schnitzenbaumer und LauraHelena Photography noch viel mehr dazu gelernt habe.

Wie bildest Du Dich weiter? Machst Du das kannst nur durch Youtube oder learning by donig oder invitierst Du auch in Weiterbildung. Erzählt doch mal eure Gesichte.

P.S

Sorry, wenn da ein paar Fehler im Text sind die kommen von Herzen verzeih mir.

lg dein Michael

Grundlagen für Online-Marketing für Kreative und Mira-Event

Hier wisst ja, ich war zuletzt auf ein Seminar und bei einem Event das Mira hieß hat,
was das ist bedeutet will ich dir hier mal kurz erzählen.
Fangen wir mal mit dem Seminar an hier ging es um ein paar Grundlagen für Online-Marketing für Kreative, da ging, es ins Besondere darum wie man ein Produkt auf dem Markt bringt und es auch verkaufen tut. Ich habe noch sehr viel mit genommen und auch gleich danach unter Hochdruck umgesetzt so das ich dir jetzt mein 1. Produkt verkaufen darf und das nächste steht auch schon in, denn Startlöchern.

So hier darf ich dir mein 1. Produkt anbietenhttp://bit.ly/meinLigthroompresets

Aber, wenn du das hier nicht haben möchtest, kannst du auch ein Fotoshooting
bei mir online buchen und kaufe, der Termin wann wir das machen kannst du dir auch raus suchen.
Hier kommst du zu meinem Store: http://bit.ly/michaelweyrauch

So machen wir mal weiter im Text, du fragst dich, was ist das Mira-Event überhaupt.
Das Mira-Event ist eine Veranstaltung unter Kollegen und von anderen Branchen es ist eine Veranstaltung so, in dem sinne, wie bei einer Mastermind was ist, denn das darüber habe ich Beitrag schon geschrieben. Was ein Mastermind ist da erklärt und das Mira-Event ist das nur mit ca. 80 zielstrebige und motivierenden Menschen gewesen.

Jetzt fragst du dich, wer hat das Seminar Online-Marketing Grundlagen für Kreative und das Mira-Event ausgerichtet es war mein Freund und Vorbild/Mentor Calvin Hollywood 
http://www.calvinhollywood-store.com/
Hier zeige, ich dir mal ein paar Einblicke die Bilder hat der Robert und der Danny
vom dem Team Hollywood gemacht. Hier ist noch ein kleines Video von dem Team Hollywood  Wenn du das Video ansehen möchtest dann klicke auf das Wort Team Hollywood.

 

Meine Ziele 2018


Meine Ziele 2018

Meine Ziele 2018 sind viel mehr Fotoshooting in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu machen, dann werde ich noch Workshops, und Webinare anbieten und noch viel mich mit dem Thema Video beschäftigen und dafür suche ich noch ein Assistent/in, da werde ich noch eine Stellenausschreibung machen. Es wird einiges kommen, wo ich 2017 nicht umsetzen konnte, diese werte ich 2018 angehen dies mache ich zwischen meinen Aufträgen und Abends, weil das ist mein Projekt wo ich schon länger in meinem Kopf habe aber noch nie auf Papier oder auf dem PC/Laptop  ab gespeichert habe. Aber jetzt kann ich dir schon mal ein Entwurf von meinem Projekt zeigen das wird es demnächst in meinem Store und bei Amazon geben.

  1. Schulden bezahlen und los werden und keine Schulden mehr machen

  2. Mehr Kundenakquise machen im Offline und Online Bereich machen

  3. 10.000 €-50.000€ Umsatz machen

  4. Trip nach Rügen und Hamburg

  5. Workshop in Michelstadt und in Nürnberg machen

  6. VHS Kursleiten über die emotinale Portraitfotografie

  7. Videos machen die Mehrwert bieten

Meine Jahr 2017 hat mir einiges abverlangt, denn ich habe bis zu Ende Sommer 2017 bei einem Baumarkt als Verkäufer gearbeitet und musste da sehr lange hinfahren und konnte nicht immer meine Aufträge machen, aber ich wurde gekündigt und habe da zu mir gesagt schließt sich, eine andere Tür öffnet sich eine neue und ich kann vielleicht jetzt voll durch Starten und das Machen, wo ich Spaß dran habe ohne Kopf weh und Burn Out zu bekommen.

Ja du hast richtig gelesen, ich habe schon mal ein Burn Out und Selbstmord versuch hinter mir gehabt das war im Jahr 2013, da starb mein geliebter Opa und im Jahr 2015 meine geliebte Oma gestorben da brach für mich alles auseinander und konnte nicht mehr, aber zum Glück habe ich eine Psychologen gefunden, der mir Mut gemacht hat und ich war auch auf ein Seminar von Christian Bischoff das Seminar heißt Die Kunst dein Ding zu machen. Das hat mir extrem geholfen und ich bin jetzt ein ganz andere Menschen.

Ein kleine Geschichte von mir ist das ich früher immer zu jedem Ja gesagt habe und ich nichts ablehnen konnte und ich wurde immer klein gehalten und konnte mich nicht entwickeln in, denn letzten Jahren bin ich aber daraus gewachsen und früher war, da noch ein Chef der hat mit jedem herumgebrüllt, wenn es dem nicht gepasst hat egal, ob man seine Arbeit gut gemacht oder einen Verbesserungsvorschlag gemacht hat, hatte der immer was zu meckern mit seinen Mitarbeiter, so ging das auch bei meinem 2. Job im Einzelhandel ich habe nie so Zeit für meinen Traumberuf gemacht. Aber zum Glück hatte das Schicksal mir die Alte Tür geschlossen um eine Neue Tür geöffnet und ich kann. Dir sagen ich bin jetzt so mega dankbar dafür und Starte 2018 voll durch, weil ich so eine große Liste habe, die ich abarbeiten werde. So ich hoffe, du verstehst mich jetzt noch ein bisschen besser und wenn kannst du mich auch gerne Besuchen und ich kann dir da meine Story erzählen, aktuell suche ich eine Texterin die für mich und mit mir arbeiten möchtet.

Was sind deine Ziele 2018?

P.S

Ich setzte mir immer ein großes Ziel und dieses große Ziel splitte ich zu kleinere Ziele.

lg Michael

 

 

Die perfekte Hochzeit

Willst Du Heiraten und weiß nicht genau wie du es anstellen sollst, ich habe da was für Dich das ist jetzt ein Geschenk an Dich von mir, meine persönliche Checkliste für die perfekte Hochzeit.

Diese kannst du hier herunterladen http://www.michaelweyrauchfotografie.de/kontakt/

Wie läuft das mit dem Getting Ready ab dazu hat Carmen und Ingo  einen Blogpost erfasst, Carmen und Ingo sind die Hochzeitsfotografen Ever du willst nicht wissen was die so verlangen für Ihre Dienstleistung da kann sich der ein oder andere eine scheibe abschneiden.

https://blog.carmenandingo.com/das-getting-ready-die-vorbereitung-candi-guide-8/

Available Light Fotografie

Wie Ihr ja wisst bin ich kein Studiofotograf, ich arbeite mit Available Light also quasi mit dem reinen Tageslicht oder mit dem Umgebungslicht dafür habe ich mich spezialisiert, weil ich kein Fan von Blitzlichtern bin wie Ihr diese bei einem Studiofotografen kennt, ich arbeite viel lieber in der freien Natur und nehme die Natur als mein Hintergrund. Wenn Du mehr wissen willst dann schau mein Portfolio an http://bit.ly/2xISJyk Hier findest du ein paar Beispiele gerne kannst du mich auch an schreiben wenn du bei mir ein Shooting buchen willst.

Hier ist der Link zu meinem Kontaktformular http://bit.ly/2yrhBt6

Hier findest du die Bedeutung was Available Light ist.

http://bit.ly/2z0b4DS

Calvin und seine Lemminge

VERKAUFEN UM JEDEN PREIS

Zunehmend richten sich Leute gegen Calvin und seine „Lemminge“ wie wir liebevoll bezeichnet werden.

Ich war auf seinem ersten Business Bootcamp dabei. Ich verfolge ihn seit meinen ersten Stunden der Selbstständigkeit. Seine Fähigkeit ist es, Inhalte sehr einfach und auf eine unterhaltende Art zu vermitteln. Damals Photoshop, heute Businessthemen. Das hab ich immer sehr an ihn geschätzt. Für mich war das Bootcamp einfach eine erfrischende Motivation, man kommt dabei wieder ins Handeln, trifft Gleichgesinnte, investiert in sich selbst und hinterfragt wo man hinmöchte.
Man bekommt seine Techniken präsentiert, die man auch vor Ort noch umsetzen soll.

Zum Beispiel wenn ein Fan/Kunde anfragt und meint die Preise sind zu teuer, dann sollte man dranbleiben und verhandeln. Am besten per Telefon. Gesagt getan. Ich konnte eine Kundin in einem 10 Minuten Gespräch mit den Techniken überzeugen. Anruf von Mallorca nach Österreich. 10 Minuten (und gute € 8,- Telefongebühr) später ruft sie wieder an, möchte wieder von vorne verhandeln und sagt dann doch ab.

Mir ist da bewusst geworden – ja so würde es schon gehen, aber,

1. telefoniere ich nicht gerne

2. verhandle ich nicht gerne

3. sollen Kunden aus voller freier Entscheidung zu mir kommen.

Ich für meinen Teil hab herausgefunden, dass das nix für mich ist. So bin ich nun mal nicht. So ein penetranter Verkäufer bis der Kunde ja sagt. Diese Technik ist nix für mich. (das war vor über einem Jahr, vielleicht haben sich die Inhalte im Kurs ja auch geändert)

Was ich damit sagen will: Nehmt euch aus Kursen und bei Vorbildern heraus, was euch gefällt, was zu euch passt. Es gibt auch andere Wege die richtig sind. Wie bei einem Buffet, da nimmt man auch nur was einem schmeckt. (außer beim Street Food Markt in Thailand, da wusste ich nicht genau was ich esse…)

Ich hab das ganze letzte Jahr gebraucht um mich wieder zu finden. Ich war schon sehr beeindruckt von den Methoden, dann kam auch noch Dirk Kreuter in Calvins Leben mit seinen Verkaufstipps. Ich schätze und bewundere Beide nach wie vor sehr, was sie erreicht haben! (aber denkt ans Buffet).

Vor allem hab ich noch mehr daran geglaubt wachsen zu müssen um wer zu sein, um erfolgreich zu sein. Ein Team zu haben. (Ich hab mich davon getrennt, mehr dazu ein anderes mal.) Höher, schneller, mehr.

Und du MUSST Ziele haben! Ach ich kanns gar nicht mehr hören. Ich war im Winter so hoch, dass ich fast zu tief fiel. Erschöpft. Viele Arztuntersuchungen.

Irgendwie hab ich mich selbst nicht mehr gespürt. Und wisst ihr was? Dabei hatte ich längst mein einziges Ziel erreicht: gut von einem kreativen Job leben können. Freizeit haben. Katzen den ganzen Tag streicheln. Ohne Wecker aufstehen. Mir keine Sorgen um Aufträge zu machen. Mit der ganzen Familie zu Mittag essen. Die Liebe an meiner Seite. Ein Dach übern Kopf. Mein persönliches pures Glück. Ja so einfach.

Ich will gar nicht mehr MEHR. Zumindest nicht mehr um jeden Preis. Alles was ich jetzt noch dazu lerne, an Herausforderungen bekomme ist nur eine Draufgabe. Es ist in Ordnung sich selbst die Erlaubnis zu geben, das es OK ist, zufrieden zu sein, da wo man ist. Es ist OK nicht weiter zu wachsen. (immer noch nicht die 1,60cm erreicht) Es ist ok keine Kopie zu sein. Kein Team zu haben.

PS: ja ich weiß der Titel ist reißerisch und wird die Aufmerksamkeit auf sich ziehen! Und nein ich sehe mich nicht als Opfer 🙂 Ich war sehr gerne am Bootcamp. Aber ich wusste, dass manche es gerne so lesen würden. Bin gespannt was ihr dazu sagt.

Texte ist von Sandra Gehmair.

Bilder Übergabe

BILDÜBERGABE
****
Hier sind mal ein paar Fragen zur Bildübergabe.
1. Die Kunden bekommen ein handgefertigtes Paket von mir. Dort beinhaltet sind Drucke und ein USB Stick mit den Dateien.
2. Ich bastele zwar gerne aber in diesem Fall möchte ich mich auf meine fotografische Arbeit konzentrieren 😉 Daher bestelle die Boxen bei Floricolor
3. Die USB- Sticks bestelle ich für Euch bei Flashbay.
4.Die Prints für die Kunden auf 13cm x 18 cm und auf 20 cm x 30 cm. Die werden Prints auf Silk Porträt oder auch auf Fine Art Papier, von den Firmen Saal Digital oder auch von Floricolor gedruckt, ich bevorzuge am meistens Floricolor,weil ich bin begeistert von Floricolor da bekommt am alles was man ihr so haben wollte.
5. Meine Kunden wählen die Bilder aus, die sie bekommen. Diese suchen sie in einer Online Galerie aus, die alle Bilder des Shootings enthält (die unscharfen werden natürlich vorher aussortiert). Diese Bilder sind nur optimiert in Lightroom, aber nicht retuschiert. Wichtig: Oft wählen Kunden andere Bilder aus, als es der Fotograf getan hätte.
Wichtig ist ihr müsst Euch gefallen, nicht mir! 😉 Ich kann nur Empfehlungen geben, die letzte Entscheidung hat Ihr dabei.

 

So hoffe, ich konnte damit ein paar wichtige Fragen mal beantworten.
Wenn Ihr aber noch ein paar Fragen habt könnt Ihr mir die gerne auf Facebook stellen.http://www.michaelweyrauchfotografie.de/ 

Facebook Gruppen

Facebook Gruppen

Wie verhalte ich mich in Facebook Gruppen richtig. 

Netzwerken wird immer noch unterschätzt und es gibt sogar Stimmen, die meinen das Thema Netzwerken wäre tot. Meiner Ansicht und Erfahrung nach, wird Netzwerken immer noch zu wenig betrieben und die Chancen und das Potential, welche sich dabei bieten, werden kaum bis wenig genutzt. Und solange ich immer noch genügend (Business)Menschen erlebe, die den Sinn von Netzwerken noch nicht verstanden haben oder von einem Netzwerk-Fettnäpfchen ins nächste treten, werde ich nicht müde darüber zu sprechen. 😉 Und ja, ein gutes Netzwerk braucht jeder! Egal, ob du neue Kooperationspartner suchst oder den Austausch mit Gleichgesinnten oder bei einem Problem Unterstützung benötigst. Hast du ein gutes Netzwerk kannst du jederzeit darauf zugreifen und es erleichtert deinen Business- und Privatalltag. Dieses Netzwerk solltest du dir aufbauen BEVOR du es benötigst!

Gruppen nutzen

Egal, ob du lieber online oder offline unterwegs bist. Bei beiden Vorgehensweisen gibt es unendlich viele Möglichkeiten dich zu zeigen, zu präsentieren, andere zu unterstützen und Menschen zusammen zu bringen. Ich beobachte auch, dass vor allem Facebookgruppen, von vielen genutzt werden. Manch einer gründet selbst eine Gruppe und andere engagieren sich in Gruppen.

Gruppen sind dafür da, sich zu gemeinsamen Themen auszutauschen, Ideen zu geben und zu bekommen, Probleme gemeinsam zu lösen und sich Anregungen und Inspiration zu holen. Manch einer hat dies allerdings noch nicht verstanden.

So gibt es immer wieder User, die kurz in eine Gruppe reingehen, dort ihre Werbung hinterlassen und wieder austreten (oder vorher rausgeworfen werden). Mal ehrlich, das ist nicht Sinn einer Gruppe und hat auch nichts mit Netzwerken zu tun. Ich persönlich rate auch dringend von solch einer Vorgehensweise ab, da der Imageschaden viel höher ist, als der positive Effekt je sein könnte.

Keine Antwort ist manchmal die beste Antwort

Netzwerken in Gruppen bedeutet, dass ich mich engagiere und schaue, wer benötigt wo Unterstützung und was kann ich zur Lösung eines Problems beitragen. Ich selbst antworte stets dann, wenn ich wirklich helfen kann oder es zumindest versuche, indem ich den Beitrag teile oder like und so auch andere (die evtl. besser helfen können) darauf aufmerksam werden.

Eine Vorgehensweise erstaunt mich immer wieder und bringt mich regelmäßig auf die Palme. Beispiel: Ein User schreibt ein Problem, z.B. wer hat Erfahrung mit dem Produkt XY? Für mich ist völlig klar, dass ich hier niemals eine Antwort schreibe, wenn ich selbst das Produkt nicht kenne, noch nie davon gehört habe und auch niemand in meinem Umfeld dieses kennt oder ausprobiert hat. Und doch gibt es zahlreiche Menschen, die dann antworten, „keine Ahnung, ich kenne das  Produkt XY gar nicht“ oder „wozu soll denn sowas gut sein?“

Mal ganz ehrlich, es mag nett gemeint sein, solch ein Kommentar, aber ist dem Fragensteller damit in irgendeiner Weise geholfen? Nein. Ich selbst habe solche cleveren Antworten schon bekommen und habe mich darüber geärgert. Man bekommt eine Meldung, dass jemand auf meine Frage geantwortet hat und ich freue mich schon und hoffe auf eine Lösung und dann lese ich so etwas. No Comment…

5 Tipps für optimales Verhalten in Facebook Gruppen

Um dich (und auch mich) in Zukunft vor solchen Zeitgenossen zu bewahren, habe ich hier  5 Tipps für besseres netzwerken in Facebook Gruppen zusammen getragen:

Tipp 1:

Unterstütze andere Gruppenmitglieder indem du gute Tipps und nützliche Hinweise zum Gruppenthema gibst. Poste, zum Beispiel in einer Gruppe, wo es um Stressreduzierung geht, Tipps zur Entspannung.

Tipp 2:

Halte dich mit Eigenwerbung zurück. Wenn du professionell auf die Fragen antwortest, die zu deinem Thema passen, wirst du mit der Zeit ganz von selbst bekannt für dein Können.

Tipp 3:

Sei höflich und respektvoll den anderen gegenüber. Auch wenn du eine andere Meinung vertrittst.

Tipp 4:

Wenn du auf einen Fragenpost von einem anderen Mitglied keine lösungsorientierte Antwort weißt, dann antworte nicht.

Tipp 5:

Bedanke dich immer, wenn andere dir geholfen haben ein Problem zu lösen. Gute Manieren sind auch in den Online Netzwerken gern gesehen.

Gratis Tipp 6

Hab Spaß dabei und verbindet dich mit deiner Community, denke nicht an Konkurrenz sondern wie kann ich dem ein oder anderen Helfen. 

Was sind Masterminds

MASTERMINDS: DIE UNTERSCHÄTZTE GEHEIMWAFFE FÜR DEIN BUSINESS

Gerade als Selbstständiger oder Unternehmer kommt es immer wieder zum Ausnahmezustand: Wichtige Prioritäten und Ziele werden von der Agenda gefegt und neue To Dos fallen direkt mit der Tür ins Haus. Und du? Versuchst pausenlos hinterherzulaufen und es alles doch irgendwie auf die Reihe zu bekommen. Je verbissener du es versuchst, umso mehr schwinden deine Kräfte und langsam aber sicher verlierst du nicht nur deine To Dos, sondern vor allem deine Prioritäten aus den Augen. Du fühlst dich komplett überfordert und hast das Gefühl, dass du weder deinem Business, noch deiner Familie und schon gar nicht (mehr) dir selbst gerecht wirst.

Und jetzt sitzt du da. Frustriert und kraftlos und denkst: Wie soll ich das überhaupt alleine schaffen? Wie soll ich je mein Ziel erreichen? Und still und heimlich wünscht du dir jemanden an deiner Seite. Jemanden, der Struktur ins Chaos bringt, dich motiviert und dir hilft, dich (wieder) auf dein wichtigstes Ziel zu konzentrieren. Denn ich weiß: Du möchtest so gerne etwas bewegen. Bevor du jetzt gleich wieder aufspringst, weil die nächste Aufgabe ruft, möchte ich dir ein wenig von einer Entdeckung erzählen, die ich vor gut 3 Jahren gemacht habe: Masterminds.

Was ist ein Mastermind?

Zugegeben: als ich das erste Mal gefragt wurde, ob ich bei einer Mastermind Gruppe dabei sein möchte, wusste ich nicht, was ich antworten sollte. Ich konnte mit dem Begriff überhaupt nichts anfangen. Als ich dann ein paar Tage später mit Headset etwas aufgeregt mein erstes Mastermind Hangout betrat, öffneten sich mir die Augen: Eine Gruppe von Gleichgesinnten (in diesem Fall waren wir alle Online Unternehmer), die sich gegenseitig dabei unterstützten, ihre Ziele zu erreichen. Und nicht nur das: Ich spürte dieses Feuer, die Leidenschaft, den Willen, Unmögliches möglich zu machen. Genau das faszinierte mich. Ich wusste sofort: Das ist was für mich und mehr als das: Das ist etwas für jeden Selbstständigen und Unternehmer!

Seitdem hat mich das Thema Masterminds nicht mehr losgelassen. Ich fing an, mich intensiv damit zu beschäftigen, wurde Teil von verschiedenen Mastermind-Gruppen und möchte dir heute erzählen, warum ich der Meinung bin, dass Masterminds eine Art Geheimwaffe für dein Business sind.

Warum Masterminds?

Keiner der großen erfolgreichen Menschen hat es alleine geschafft, erfolgreich zu werden. Echte „Größen“ umgeben sich mit Champions, die genau das können, was sie selber nicht können. Warum? Weil mit einem großartigen Team (fast) alles möglich ist. Und das war schon immer so. Viele bekannte Persönlichkeiten wie Henry Ford und Thomas Edison nutzten Masterminds in Form von privaten Zusammenkünften für ihren Erfolg, bis Napoleon Hill vor knapp 80 Jahren die Masterminds Erfolgsprinzipien in seinem Bestseller „Think and Grow Rich“ – „Denke nach und werde reich“ der breiten Öffentlichkeit zugänglich machte.

Das Erfolgs-Prinzip beruht auf der geballten Intelligenz, die durch ein Vielfaches an Erfahrung, Wissen, Ideen und Kontakten in der Gruppe zusammenkommt. Gemeinsam werden Ideen und Lösungen gefunden, auf die keiner alleine gekommen wäre. Alle Teilnehmer wachsen dabei über sich hinaus, indem sie sich gegenseitig herausfordern, Ideen brainstormen und einander helfen.

Ich denke, das Prinzip kennst du: Bestimmt hast du schon oft festgestellt, wie viel einfacher und schneller es vorangehen kann, wenn du eine oder mehrere vertraute Person in einer kritischen Situation (in der du alleine einfach nicht weitergekommen bist) um Rat gefragt hast und dir das Feedback einfach sofort weitergeholfen hat. Oft führt der alltägliche Wahnsinn dazu, dass du den Wald vor Bäumen nicht siehst und da hilft es einfach ungemein eine „neutrale“ Perspektive/Ansicht „von außen“ zu hören. Und das sind nur einige der vielen Vorteile von Mastermind-Gruppen.

Ich persönliche schätze vor allem die regelmäßigen Treffen in einem vertrauten Umfeld: Es ist eben nicht eine Einmal-Hilfe, sondern eher eine Art regelmäßiger Checkpoint, wo ich gezielte und ehrliche Antworten auf meine wichtigsten Fragen bekomme, um meine Ziele Schritt für Schritt zu erreichen. Und genau deshalb möchte ich auch meine Schritte schaffen, indem ich das wertvolle Feedback aus der Gruppe anwende und umsetze. Natürlich ist es trotzdem nicht immer einfach, aber es motiviert mich viel mehr, als immer nur alleine zuhause zu sitzen, wo niemanden interessiert, ob ich vorankomme oder nicht. Last but not least ist es auch ein tolles Gefühl, als Gruppe zusammenzuwachsen, d.h. zu sehen wie jeder wächst und dass man einen Beitrag dazu leisten kann. Geben und Nehmen! Hier noch einmal die Vorteile zusammengefasst.

Motivation

Inspiration

Produktivität: Einfacher und schneller zum Ziel

Feedback „von außen“: konstruktiv und unvoreingenommen

Gemeinsam wachsen

Wie funktioniert ein Mastermind?

Für ein Mastermind brauchst du vor allem vier Dinge.

4-6 Teilnehmer

Struktur/Rahmen

regelmäßig etwas Zeit

Ort für Treffen

Teilnehmer

Aus meiner Erfahrung sind 4-6 Teilnehmer optimal. Aber natürlich kannst du auch mit 2 oder 3 Teilnehmern starten. Viel entscheidender ist aus meiner Erfahrung die Auswahl der „richtigen“ Teilnehmer. Hierbei ist vor allem zu beachten, dass der Erfahrungslevel stimmt. Denn es geht um „Geben und Nehmen“: Jeder sollte etwas einbringen und etwas für sich mitnehmen. Es macht kein Sinn, wenn du beispielsweise 3 Teilnehmer hast, die noch relativ am Anfang sind und einen Teilnehmer, der 3 Stufen weiter ist. Das wird nicht funktionieren (insbesondere nicht bei kostenlosen Masterminds). Ein weiterer ganz entscheidender Faktor ist das Thema „Commitment“. Gemeint ist damit die Bereitschaft, ernsthaft dabei zu sein und wirklich etwas für sich und für andere bewegen zu wollen.

Viele denken immer, es macht Sinn, wenn man eine Mastermind-Gruppe für eine ganz bestimmte Branche formt oder noch spezifischer für Coaches. Das ist aus zwei Gründern nicht ratsam: 1. Vielfalt ist ein wahres Plus, d.h. Menschen aus verschiedenen Branchen und Berufen dabei zu haben, die auch von der Persönlichkeit ganz unterschiedlich sind und andere Erfahrungen und Sichtweisen haben, ist ein echtes Plus. Bei zu ähnlichen Teilnehmer-Profilen besteht das Risiko, dass eine Art Wettbewerb entsteht und vermutlich willst du deine besten Ideen nicht direkt dem Wettbewerb auf die Nase binden, oder?

Struktur

Ein Mastermind kann nur produktiv für alle sein, wenn es eine klare Struktur gibt. Die Grundlage hierfür sind regelmäßige Treffen, ein klaren Zeitrahmen, Ablauf und Regeln. In meinen Masterminds habe ich eine relativ einfache Struktur, die ich auch gerne empfehle: Es beginnt mit einer Runde „Wins“, wo jeder das teilt, was er seit dem letzten Treffen erreicht hat. Der Hauptteil des Masterminds sind die sogenannten „Hotseats“ (heißer Stuhl), wo ein Mitglied jeweils die aktuelle Herausforderung präsentiert und die Gruppe Ideen und Lösungen brainstormt, um gezielt und schnell weiterzuhelfen. Zum Schluss formuliert jedes Mitglied eine Sache, die sie oder er bis zum nächsten Mal macht, damit im Idealfall Schritt für Schritt das Gesamtziel erreicht wird.

Zeit

Die Mastermind Runden sollten regelmäßig stattfinden. Ich habe gute Erfahrungen mit einem 2-wöchigen Rhythmus gemacht. 4 Wochen funktionieren auch gut, wenn die Gruppe bereits fortgeschritten und vertraut ist. Die Dauer der Treffen sollte bei 60-90 Minuten, maximal 120 Minuten liegen. Empfehlenswert ist auf jeden Fall ein Moderator, der darauf achtet, das die Zeit eingehalten wird und das jeder zum Zug kommt.

Ort

Masterminds können lokal (zum Beispiel bei einem Gruppen-Mitglied), telefonisch (zum Beispiel via freeconferencecall.com) oder online via Skype oder Google Hangout stattfinden. Ich persönlich präferiere klar die Online Variante, weil man dadurch sehr flexibel ist und von überall dabei sein kann. Aber natürlich sind persönliche Kontakte immer gut und wichtig, gerade wenn man über einen langen Zeitraum in einer Mastermind Gruppe zusammen wächst. Deshalb empfehle ich (wenn möglich) sich auch ab und zu mal persönlich im „richtigen Leben“ zu treffen.

Wo und wie finde ich eine Mastermind-Gruppe?

Die Antwort: Du musst dich auf die Suche machen! Finde Gleichgesinnte und Menschen, die vielleicht einen Schritt weiter sind als du. Ein guter Punkt sind Orte, wo sich Gleichgesinnte online oder offline treffen. Einige Tipps, um gezielt auf Menschen zuzugehen, kannst du hier nachlesen.

Ich so überzeugt, dass Masterminds gerade für dich als Selbststänger oder Unternehmer ein so wertvolles Tool sind und deshalb biete ich exklusiv diesen Masterminds-Stammtisch an.

Best Practice & Erfolgsfaktoren

Zum Schluss noch 10 Best Practice und Erfolgsfaktoren aus meiner eigenen Erfahrung mit den Masterminds sowie einige Best Practices aus anderen Mastermind Gruppen.

Geben und nehmen: Je mehr du gibst, umso mehr wirst du zurückbekommen.

Ehrliches Feedback: Ehrliches, konstruktives Feedback geben, was man so direkt vielleicht nicht hören würde (oder will 😉 aber was manchmal ganz wichtig ist, wenn man doch mal auf dem Holzweg ist. Umgekehrt offen sein für ehrliches Feedback.

Klare Ziele: Sei dir klar darüber, was du willst und was dein Ziel ist. Formuliere dieses klar gegenüber deiner Mastermind-Gruppe, so dass sie dich darauf aufmerksam machen können, wenn du mal vom Kurs abkommst 😉

Vorbereitung: Das A und O, damit du möglichst viel mitnimmst: Formuliere klar deine Herausforderung, überlege dir vorab, was wirklich wichtig ist (konkrete Fragestellungen ermöglichen konkrete Brainstorming-Ideen)

Gruppen-Treff: Schaffe einen zentralen Ort für deine Mastermind-Gruppe, wo ihr euch auch zwischen und außerhalb der Mastermind Runden austauschen könnt. Das funktioniert aus meiner Erfahrung am besten und am einfachsten mit einer geschlossenen Facebook Gruppe.

Ressourcen-Liste: Halte wichtige Tipps und Tools in einer Ressourcen-Liste fest, so dass man sie leicht wiederfinden kann. Am besten via Google Docs.

Regeln: Formuliere klare Regeln für die Gruppe und kommuniziere diese klar und deutlich vorab. Alle Gruppenmitglieder sollten sich damit einverstanden erklären.

Planung & Priorisierung: Plane jede Mastermind Session fest in deinem Kalender ein und mache diese zu einer klaren Priorität.

Vertraulichkeit: Alles was in der Mastermind Gruppe gesagt wird, sollte vertraulich bleiben, so dass jedes Mitglied einen sicheren Rahmen hat, um schwierige Herausforderungen auszusprechen.

Wachse! Und zwar über dich hinaus: Große Dingen passieren nun mal außerhalb der Komfortzone. Sag deiner Gruppe, wie sich dich am besten motivieren kann und motiviere umgekehrt andere das Unmögliche möglich zu machen.

Fazit

Ich freue mich, wenn du jetzt nicht nur verstehst, was ein Mastermind ist, sondern warum es für dich ein wirklich tolles Instrument und vielleicht sogar eine Geheimwaffe sein kann, um schneller deine Ziele zu erreichen und persönlich zu wachsen. Für mich persönlich sind Masterminds gar nicht mehr aus meinem Business wegzudenken. Ich bin überzeugt, dass Masterminds gerade für Selbststänige und Unternehmer eine super Sache sind, um nicht nur im täglichen Wahnsinn den Fokus zu bewahren, sondern um gemeinsam auch mehr zu erreichen.