FrühlingserwachenFotoshooting

Es ist Frühling und das ist so schön.

Ich liebe es 😍 wenn alles so schön blüht und Bund ist.

Unter dem Motto Frühlingserwachen in Michelstadt bietet ich dir ein Fotoshooting für alle Achtung 49,00 € ich macht das, weil ich es kann und ich darauf Bock habe.

Wenn, du Interesse hast dann kontaktiere mich über meine Homepage und fühle das Kontaktformular aus.

Ach, so was Du bekommst sind 30 min Shooting 4 retuschiert Bilder auf einem USB-Stick.

Ach,noch was und wenn du Kamerascheu bist, dann machen wir eine auf Lockerungsübungen.

Ist nun dein Interesse geweckt dann kontaktiere mich über meine Homepage.

 

9 Schritte für natürliche Portraits

[et_pb_section transparent_background=“off“ allow_player_pause=“off“ inner_shadow=“off“ parallax=“off“ parallax_method=“on“ make_fullwidth=“off“ use_custom_width=“off“ width_unit=“off“ custom_width_px=“1080px“ custom_width_percent=“80%“ make_equal=“off“ use_custom_gutter=“off“ fullwidth=“off“ specialty=“off“ admin_label=“section“ disabled=“off“][et_pb_row make_fullwidth=“off“ use_custom_width=“off“ width_unit=“off“ custom_width_px=“1080px“ custom_width_percent=“80%“ use_custom_gutter=“off“ gutter_width=“1″ allow_player_pause=“off“ parallax=“off“ parallax_method=“on“ make_equal=“off“ parallax_1=“off“ parallax_method_1=“on“ parallax_2=“off“ parallax_method_2=“on“ parallax_3=“off“ parallax_method_3=“on“ parallax_4=“off“ parallax_method_4=“on“ admin_label=“row“ disabled=“off“][et_pb_column type=“4_4″ disabled=“off“ parallax=“off“ parallax_method=“on“][et_pb_text background_layout=“light“ text_orientation=“left“ admin_label=“Text“ use_border_color=“off“ border_style=“solid“ disabled=“off“]

Hier sind 9 Schritte für natürliche Portraits mit den Händen und mit natürlichem Licht (Dauerlicht) und dem Tageslicht. Wenn du diese 9 Schritte so umsetzt sehen deine Bilder demnächst auch so aus du kannst ja da deine Kreativität freien Raum lassen und es auch mal anders probieren und um zu setzen, du musst ja nicht es direkt so umsetzen, wie ich es dir da zeige. Es soll ja für dich ein kleiner Anspornen sein und deine Kreativität unterstützen. Du solltest schon deinen eignen Stil da drin haben. Ich wünsche dir nun jetzt Gutes Licht und viel Spaß beim umsetzten.

 

 

[/et_pb_text][et_pb_image src=“https://www.michaelweyrauchfotografie.de/wp-content/uploads/2018/03/MWF1676.jpg“ show_in_lightbox=“off“ url_new_window=“off“ use_overlay=“off“ animation=“left“ sticky=“off“ align=“left“ force_fullwidth=“off“ always_center_on_mobile=“on“][/et_pb_image][et_pb_text background_layout=“light“ text_orientation=“left“]

Blick nach unten

Durch die gerichtete Bickrichtung nach unten entstehen eine nach denktlicher Eindruck

und wenn dann noch die Hände mit ins Spiel kommen wirkt das Bild noch Emotionaler.

Tipp

Stelle dich auf einen Hocker so bekommst du einen tollen Blickwinkel.

[/et_pb_text][et_pb_image src=“https://www.michaelweyrauchfotografie.de/wp-content/uploads/2018/03/MWF1682.jpg“ show_in_lightbox=“off“ url_new_window=“off“ use_overlay=“off“ animation=“left“ sticky=“off“ align=“left“ force_fullwidth=“off“ always_center_on_mobile=“on“][/et_pb_image][et_pb_text background_layout=“light“ text_orientation=“left“]

Wandernde Hände

Sag seinem Model/Kunden das sie eine Hand zur Wange bewegen soll.

Die Fingerspitzen der einen Hand solltedabei an der Handfläche der anderen Hand liegen und das Kinn etwas gesenkt sein.

Tipp

Achte darauf das keine Handflächen also quasi den Handrücken nicht im Bild sind.

[/et_pb_text][et_pb_image src=“https://www.michaelweyrauchfotografie.de/wp-content/uploads/2018/03/MWF1684.jpg“ show_in_lightbox=“off“ url_new_window=“off“ use_overlay=“off“ animation=“left“ sticky=“off“ align=“left“ force_fullwidth=“off“ always_center_on_mobile=“on“][/et_pb_image][et_pb_text background_layout=“light“ text_orientation=“left“]

Sitzend

Das Model/Kunde sitz auf einem Stuhl und schaut schräg in die Kamera.

Die Ellenbogen liegen auf den Oberschenkeln auf und die Hände sind unterhalb des Kinns platziert.

Tipp

Durch diese schräge Sitzhaltung wirkt es sehr natürliche.

Die Finger sollten dabei leicht gekrümt sein.

[/et_pb_text][et_pb_image src=“https://www.michaelweyrauchfotografie.de/wp-content/uploads/2018/03/MWF1688.jpg“ show_in_lightbox=“off“ url_new_window=“off“ use_overlay=“off“ animation=“left“ sticky=“off“ align=“left“ force_fullwidth=“off“ always_center_on_mobile=“on“][/et_pb_image][et_pb_text background_layout=“light“ text_orientation=“left“]

Einhändig

Lass das Model/Kunden schräg zur Kamera stehen.

Das Kinn soll Richtung der vordern Schulter gedreht sein und auf der die Hand soll behutsam auf der Wange liegen.

Tipp

Beschneide das Bild an der oberen Kanteim Stirnbereich naheam Haaransatz des Model/Kunden.

[/et_pb_text][et_pb_image src=“https://www.michaelweyrauchfotografie.de/wp-content/uploads/2018/03/MWF1692.jpg“ show_in_lightbox=“off“ url_new_window=“off“ use_overlay=“off“ animation=“left“ sticky=“off“ align=“left“ force_fullwidth=“off“ always_center_on_mobile=“on“][/et_pb_image][et_pb_text background_layout=“light“ text_orientation=“left“]

Einfach&Stark

Der Portrait-Klassiker

Model/Kunde schaut direkt in die Kamera.

Achte, aber bitte darauf das Ober- und Unterlippe leicht von eineander getrennt sind.

Tipp

Nehme eine Festbrennweite als Objektiv zb.50mm 1,8

stell die Blende auf 1,8 und die Belichzungszeit auf 1/100 und die ISO auf 100

den Weißabgleich auf 5800 oder mehr wenn du draußen bist und wenn du ein Dauerlicht hast und Indoor fotografieren möchtest dann kannst du den Weißabgleich auf 2400 oder mehr einstellen. Du musst einfach mal alles ausprobiern da ich ja nicht weiß was du für ein Dauerlicht hast oder sonst eine Anlage oder Kamera hast.

[/et_pb_text][et_pb_image src=“https://www.michaelweyrauchfotografie.de/wp-content/uploads/2018/03/MWF1708.jpg“ show_in_lightbox=“off“ url_new_window=“off“ use_overlay=“off“ animation=“left“ sticky=“off“ align=“left“ force_fullwidth=“off“ always_center_on_mobile=“on“][/et_pb_image][et_pb_text background_layout=“light“ text_orientation=“left“]

Im Winde

Lass dein Model/Kunde mit der Schulter voran zur Kamera stehen und verwende ein Ventilator oder

den Reflektor wenn du ein Assistenten hast um die Haare über das Gesicht gleiten zu lassen.

Tipp

Mach hier mehrere Bilder da es bei bewegtem Haar und der Komposition des Posens sehr schwierig wird .

[/et_pb_text][et_pb_image src=“https://www.michaelweyrauchfotografie.de/wp-content/uploads/2018/03/MWF1712.jpg“ show_in_lightbox=“off“ url_new_window=“off“ use_overlay=“off“ animation=“left“ sticky=“off“ align=“left“ force_fullwidth=“off“ always_center_on_mobile=“on“][/et_pb_image][et_pb_text background_layout=“light“ text_orientation=“left“]

Erleuchet

Den Eindruck einer der Erleuchtung oder Eingebung machst du, in dem du das Model /Kunden schräg nach oben sehen lässt. Eine grazile Positierung der Hände unterhalb des Kinns unterstützt das Bildnis.

Tipp

Verläuft die Blickrichtung nach rechts wirkt es sehr hoffungslos während die Blickrichtung nach links wirkt das Bild sehr nachdenklich.

[/et_pb_text][et_pb_image src=“https://www.michaelweyrauchfotografie.de/wp-content/uploads/2018/03/MWF1714.jpg“ show_in_lightbox=“off“ url_new_window=“off“ use_overlay=“off“ animation=“left“ sticky=“off“ align=“left“ force_fullwidth=“off“ always_center_on_mobile=“on“][/et_pb_image][et_pb_text background_layout=“light“ text_orientation=“left“]

Perfekte Symmetrie

Sag deinem Model/Kunden das sie ihre Hände am Handgelenk zusammen führen soll

und das die Finger an mutig über die Wange legen soll.

Das schafft eine natürlich symmetrischen Rahmen um das Gesicht.

Tipp

Das Model/Kunde soll in die Richtung der Lichtquelle schauen, denn da bekommst du eine Spiegelung von der Lichtquelle in den Pupillen des Kunden/Models.

[/et_pb_text][et_pb_image src=“https://www.michaelweyrauchfotografie.de/wp-content/uploads/2018/03/MWF1721.jpg“ show_in_lightbox=“off“ url_new_window=“off“ use_overlay=“off“ animation=“left“ sticky=“off“ align=“left“ force_fullwidth=“off“ always_center_on_mobile=“on“][/et_pb_image][et_pb_text background_layout=“light“ text_orientation=“left“]

Eingerahmt

Sag deinem Model/Kunden das sie die eine Hand zum Kinn und die 2. Hand am Kopf leicht anlegen soll so dass das Gesicht ein gerahmt ist.

Tipp

Achte, auf die Platzierung der Hände. Der Handrücken soll da auf dem Bild nicht zu sehen sein.

[/et_pb_text][et_pb_text background_layout=“light“ text_orientation=“left“]

Bonus

[/et_pb_text][et_pb_blurb url_new_window=“off“ use_icon=“off“ icon_color=“#b2b2b2″ use_circle=“off“ circle_color=“#b2b2b2″ use_circle_border=“off“ circle_border_color=“#b2b2b2″ icon_placement=“top“ animation=“top“ background_layout=“light“ text_orientation=“center“ use_icon_font_size=“off“][/et_pb_blurb][et_pb_image src=“https://www.michaelweyrauchfotografie.de/wp-content/uploads/2018/03/MWF1738.jpg“ show_in_lightbox=“off“ url_new_window=“off“ use_overlay=“off“ animation=“left“ sticky=“off“ align=“left“ force_fullwidth=“off“ always_center_on_mobile=“on“][/et_pb_image][et_pb_image src=“https://www.michaelweyrauchfotografie.de/wp-content/uploads/2018/03/MWF1830.jpg“ show_in_lightbox=“off“ url_new_window=“off“ use_overlay=“off“ animation=“left“ sticky=“off“ align=“left“ force_fullwidth=“off“ always_center_on_mobile=“on“][/et_pb_image][et_pb_image src=“https://www.michaelweyrauchfotografie.de/wp-content/uploads/2018/03/MWF1838.jpg“ show_in_lightbox=“off“ url_new_window=“off“ use_overlay=“off“ animation=“left“ sticky=“off“ align=“left“ force_fullwidth=“off“ always_center_on_mobile=“on“][/et_pb_image][et_pb_text background_layout=“light“ text_orientation=“left“]

Kreativität 

Sein, aber immer auch kreativ bei deinen Fotoshootings.

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]

Facebook Gruppen

Facebook Gruppen

Wie verhalte ich mich in Facebook Gruppen richtig. 

Netzwerken wird immer noch unterschätzt und es gibt sogar Stimmen, die meinen das Thema Netzwerken wäre tot. Meiner Ansicht und Erfahrung nach, wird Netzwerken immer noch zu wenig betrieben und die Chancen und das Potential, welche sich dabei bieten, werden kaum bis wenig genutzt. Und solange ich immer noch genügend (Business)Menschen erlebe, die den Sinn von Netzwerken noch nicht verstanden haben oder von einem Netzwerk-Fettnäpfchen ins nächste treten, werde ich nicht müde darüber zu sprechen. 😉 Und ja, ein gutes Netzwerk braucht jeder! Egal, ob du neue Kooperationspartner suchst oder den Austausch mit Gleichgesinnten oder bei einem Problem Unterstützung benötigst. Hast du ein gutes Netzwerk kannst du jederzeit darauf zugreifen und es erleichtert deinen Business- und Privatalltag. Dieses Netzwerk solltest du dir aufbauen BEVOR du es benötigst!

Gruppen nutzen

Egal, ob du lieber online oder offline unterwegs bist. Bei beiden Vorgehensweisen gibt es unendlich viele Möglichkeiten dich zu zeigen, zu präsentieren, andere zu unterstützen und Menschen zusammen zu bringen. Ich beobachte auch, dass vor allem Facebookgruppen, von vielen genutzt werden. Manch einer gründet selbst eine Gruppe und andere engagieren sich in Gruppen.

Gruppen sind dafür da, sich zu gemeinsamen Themen auszutauschen, Ideen zu geben und zu bekommen, Probleme gemeinsam zu lösen und sich Anregungen und Inspiration zu holen. Manch einer hat dies allerdings noch nicht verstanden.

So gibt es immer wieder User, die kurz in eine Gruppe reingehen, dort ihre Werbung hinterlassen und wieder austreten (oder vorher rausgeworfen werden). Mal ehrlich, das ist nicht Sinn einer Gruppe und hat auch nichts mit Netzwerken zu tun. Ich persönlich rate auch dringend von solch einer Vorgehensweise ab, da der Imageschaden viel höher ist, als der positive Effekt je sein könnte.

Keine Antwort ist manchmal die beste Antwort

Netzwerken in Gruppen bedeutet, dass ich mich engagiere und schaue, wer benötigt wo Unterstützung und was kann ich zur Lösung eines Problems beitragen. Ich selbst antworte stets dann, wenn ich wirklich helfen kann oder es zumindest versuche, indem ich den Beitrag teile oder like und so auch andere (die evtl. besser helfen können) darauf aufmerksam werden.

Eine Vorgehensweise erstaunt mich immer wieder und bringt mich regelmäßig auf die Palme. Beispiel: Ein User schreibt ein Problem, z.B. wer hat Erfahrung mit dem Produkt XY? Für mich ist völlig klar, dass ich hier niemals eine Antwort schreibe, wenn ich selbst das Produkt nicht kenne, noch nie davon gehört habe und auch niemand in meinem Umfeld dieses kennt oder ausprobiert hat. Und doch gibt es zahlreiche Menschen, die dann antworten, „keine Ahnung, ich kenne das  Produkt XY gar nicht“ oder „wozu soll denn sowas gut sein?“

Mal ganz ehrlich, es mag nett gemeint sein, solch ein Kommentar, aber ist dem Fragensteller damit in irgendeiner Weise geholfen? Nein. Ich selbst habe solche cleveren Antworten schon bekommen und habe mich darüber geärgert. Man bekommt eine Meldung, dass jemand auf meine Frage geantwortet hat und ich freue mich schon und hoffe auf eine Lösung und dann lese ich so etwas. No Comment…

5 Tipps für optimales Verhalten in Facebook Gruppen

Um dich (und auch mich) in Zukunft vor solchen Zeitgenossen zu bewahren, habe ich hier  5 Tipps für besseres netzwerken in Facebook Gruppen zusammen getragen:

Tipp 1:

Unterstütze andere Gruppenmitglieder indem du gute Tipps und nützliche Hinweise zum Gruppenthema gibst. Poste, zum Beispiel in einer Gruppe, wo es um Stressreduzierung geht, Tipps zur Entspannung.

Tipp 2:

Halte dich mit Eigenwerbung zurück. Wenn du professionell auf die Fragen antwortest, die zu deinem Thema passen, wirst du mit der Zeit ganz von selbst bekannt für dein Können.

Tipp 3:

Sei höflich und respektvoll den anderen gegenüber. Auch wenn du eine andere Meinung vertrittst.

Tipp 4:

Wenn du auf einen Fragenpost von einem anderen Mitglied keine lösungsorientierte Antwort weißt, dann antworte nicht.

Tipp 5:

Bedanke dich immer, wenn andere dir geholfen haben ein Problem zu lösen. Gute Manieren sind auch in den Online Netzwerken gern gesehen.

Gratis Tipp 6

Hab Spaß dabei und verbindet dich mit deiner Community, denke nicht an Konkurrenz sondern wie kann ich dem ein oder anderen Helfen.